Samstag, 14. Juli 2012

A new era has begun...

Ja, gut, der Titel ist vielleicht etwas dramatisch formuliert, aber ich war schon etwas stolz, als die Stickmaschine meine erste selbst digitalisierte Datei fertig stellte. Endlich habe ich mir mal etwas Zeit genommen, um mir die Software Stitch Era Universal genauer anzusehen. Eine Weile ruht sie bereits auf meinem Computer, jetzt mussten mal Taten folgen. Hierbei handelt es sich übrigens um eine Freeware-Version, was ich zum Einarbeiten in die Materie prima finde. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten klappte es dann auch bald ganz gut. Nicht zuletzt wegen diesen tollen Tutorials.
Als erstes hatte ich mir ein Detail aus dem Muster von meinem Arwenkleid vor genommen. Damit gibts dann eine optimierte Version der passenden Handtasche zum Kleid und ein Umhang dazu steht ja auch noch aus. Aber nun erst mal ein Bildchen zu der ganzen Aufregung ;) 

OK, the title might be a little dramatic, but I felt a little bit like this, when I saw my embroidery machine stitch out my first self made embroidery design. Finally I took some time for the Stitch Era Universal software, which I had for a while. By the way, it's a Freeware version, which is nice for taking the first steps into digitizing. After some problems at the beginning, it worked out well. Not at least because of this wonderfull tutorials.
The first attempt I did was a part of the pattern from the sleeve of my Arwen dress. 
I will make a nice little handbag for this dress and I will use the embroidery design for it. And I have to make a cape, too. But now it's time for the picture of all this trouble ;)





Inzwischen habe ich die Datei noch etwas verbessert, die Punkte zum Beispiel etwas weiter weg gesetzt. 

In the meantime I improved this version, e.g. the dots are further away from the rest of the design.

Davon motiviert habe ich mir ein weiteres Übungsprojekt vorgenommen, diese Kritzelei von mir, die seit Ewigkeiten an meinem Kühlschrank hängt ;) Das kleine Bakterien-Marsmännchen hat noch Kumpels, die sieht man jetzt aber grad nicht...Auf dem Bild sieht man, dass ich vorher schon einmal ausgestickt hatte, die Stickerei links ist also schon Version 2.0 davon. Da war ich schon ganz schön stolz. Auch diese Stickdatei wurde noch verbessert, wir ihr auf dem Bild darunter sehen könnt. Inzwischen steht Version 4.0. Das Probesticken hilft einem sehr, auch wenn das Programm etwas simulieren kann, wie es später aussehen wird. Ich muss sagen, es fühlt sich an als wäre der Horizont der Möglichkeiten ein ganzes Stück weiter nach hinten gerutscht ;)

I was so motivated by this little success that I needed another project for practising. I took this little drawing I made thousands of years ago, I had it on my fridge for a while. This little bacillus-alien has some buddies, but you can't see them on the picture ;) On this picture you can see the second version I made, next to the first one under the sheet of paper. I was very proud at this point. I made version 4 of it in the meantime.
The test embroidery is an important step, because you can see the real results, even if the programm can simulate it.
I feel like my horizon of possibilities has expand a lot ;)



Ich bin sehr interessiert über den Austausch zu der Thematik, über Tipps und Tricks und Erfahrungen :) Hat jemand von euch auch eine Stickmaschine und übt sich vielleicht auch im Digitalisieren? Wie kommt ihr voran, wie habt ihr angefangen?
Und vor allem, Verbesserungsvorschläge zu meinen oben gezeigten Ergebnissen?

Ich würde mich freuen, von euch zu hören :)

I'm very interessted in your experiences with this, maybe tips and tricks :) Do you have an embroidery machine and digitzing experience? How did you start?

I would love to hear from you :)


Liebe Grüße / kind regards

mel

Kommentare:

Salsabil hat gesagt…

Hallo deine ersten Dateien sehen ja achon ganz toll aus...
Bei dem Monster ist ja zwischen dem grünen Füllstich und der schwarzen Umrandung eine Lücke...da stimmt der "Zugausgleich" nicht so ganz...das kannst du durch die Verwendung von unterstichen und ev. einen Wechsel des Stickwinkels ausgleichen.
Bei deinem Satinstichswirl wäre zu überlegen, ob man an den Übergangen zu den Verästelungen nich auch den Stickwinkel den Biegungen anpasst und so einen "glatteren2 Übergang hinbekommt.
Ich habe mit Stickära noch nicht gearbeitet es aber schon heruntergeladen da ich es gerne mit meinem gekauften PE Next vergeleichen würde.
Ich habe so viel ideen zum Digitalisieren von Stickdateien...aber die notwändige Zeit fehlt mir leider.
Bin gespannt was du sonst noch so zauberst.
LG Gaby

mel hat gesagt…

Danke für die Tipps, ich werd mich bald wieder ran setzen, leider hat der Tag immer noch nur 24 h Stunden :(